Über uns

Das ensemble plus wurde 1996 von Musikern des Symphonieorchesters Vorarlberg gegründet. Das Ensemble widmet sich der Pflege von Kammermusik in verschiedenen Besetzungen, sowie der Aufführung zeitgenössischer Musik und der Entwicklung von experimentellen Programmen in Zusammenarbeit mit Jazzmusikern.

In der Konzertreihe Sul Palco wurden in Bregenz seit dem Jahr 2001 im Rahmen von 60 Konzerten 40 Kompositionsaufträge vorwiegend an Vorarlberger Komponisten vergeben. 45 Werke wurden uraufgeführt, zahlreiche Kompositionen des 20. Jahrhunderts standen ebenfalls auf dem Programm.

Auftritte u. a. beim Jazz-Festival Stuttgart (2001), den Wiblinger Bachtagen in Ulm (2001), dem Festival Musik-Galerie in Wien (2002), der Alten Romanfabrik in Frankfurt/Main (2003), den Bregenzer Festspielen (2003/2006/2008), der Styriarte Graz (2004), im Rahmen des JIMS- Workshop for jazz and improvised music/Salzburg 2005, beim Tanzfestival 2006 und 2009 im Wiener Museumsquartier, Bregenzer Frühling 2009, Two Days and nights of modern music (Odessa und Kiev 2009).

In der Spielzeit 2009/10 wurde das ensemble plus eingeladen die Bühnenmusik für Nestroys „Der Talisman“ im Theater am Kornmarkt zu gestalten.

Im Januar 2010 erfolgte eine Konzerteinladung nach Wels, im März 2010 spielte das Ensemble bei den Basilikakonzerten in Rankweil und im Mai 2010 war das ensemble plus für vier Konzerte in Spanien zu Gast.

2011 spielte das Ensemble die Bühnenmusik zu Bert Brechts „Die Dreigroschenoper“ ebenfalls im Theater am Kornmarkt.

Im Mai 2011 und April 2012 war das ensemble plus im Rahmen der ORF Sendung „Lange Nacht der zeitgenössischen Musik aus Vorarlberg“ mehrere Stunden live in Ö1 zu hören.

Im Dezember 2012 Start der neuen Konzertreihe „Neue Musik im Gespräch“ im ORF Landesfunkhaus Dornbirn und im Herbst Beginn der Reihe „Sul palco“ im neuen vorarlberg museum in Bregenz.

Im Oktober 2013 reiste das Ensemble nach Astrachan (Russland) und präsentiert dort beim „Festival für zeitgenössische Musik“ Werke von Gerald Futscher, Wladimir Rosinskij, Christophe Looten und Vladimir Runchak.

Im November 2013 veranstaltete das ensemble plus in Kooperation mit dem ORF, dem Symphonieorchester Vorarlberg und literatur vorarlberg das 2-tägige Festival „Texte und Töne“ im ORF Landesfunkhaus Dornbirn.