Ulrike Neubacher

Foto1Harfe

Ulrike Neubacher wuchs in einem musikalischen Elternhaus bei Salzburg auf. Bereits im Alter von 6 Jahren erhielt sie ihren ersten Harfenunterricht auf einer von ihrem Vater -dem Musiker und Instrumentenbauer Johann Neubacher- eigens angefertigten Harfe.

Ihr Studium hat sie bei Prof. Emminger in Salzburg und bei Prof. Reichling in der Solistenklasse der Staatlichen Musikhochschule Stuttgart absolviert. Während der Studienzeit besuchte sie mehrere Meisterkurse, u.a. bei Edvard Witsenburg und David Watkins.

Ihre solistischen Erfahrungen sammeln sich seit ihrem 15. Lebensjahr. Zahlreiche CD-Einspielungen folgten, mehrere Konzertreisen und Fernsehauftritte in Europa und Asien.

Neben ihrer solistischen Tätigkeit beschäftigt sie sich intensiv mit Kammermusik. Dabei verlässt sie auch herkömmliches Terrain und präsentiert Programme mit seltenen Besetzungen (Tenor, Posaune oder Kontrabass). Regelmässig spielt sie in verschiedenen namhaften Orchestern und Ensembles, u.a. Radiosinfonieorchester Stuttgart, Südwestrundfunkorchester, Stuttgarter Philharmoniker, Philharmonie Merck, Symphonieorchester Vorarlberg und Ensemble Plus.

Heute lebt und wirkt sie als Solistin, Kammermusikerin und Pädagogin in Süddeutschland, Österreich und der Schweiz.