Jessica Kuhn

Violoncello

Die Cellistin Jessica Kuhn wurde in Düsseldorf geboren. Sie studierte in Deutschland und den USA bei Wolfgang Mehlhorn, Zara Nelsova und Eldar Issakadze und schloss ihr Studium bei Natalia Gutman mit dem Konzertexamen ab. Konzertreisen als Solistin und Kammermusikerin führten sie in verschiedene Städte Europas, sowie nach New Jersey, Los Angeles und Buenos Aires.

Jessica Kuhns umfangreiches Repertoire reicht vom Barock bis zur Musik des 21. Jahrhunderts und spiegelt sich in unterschiedlichsten Solo-, Kammermusik- sowie Kammerorchesterauftritten wieder. So z. B. 2008 in der Aufführung der sechs Solosuiten von J. S. Bach in verschiedenen Kirchen Deutschlands; 2005 in der Einspielung einer Solo CD mit der Trilogia von Giacinto Scelsi und A?k Havasi von Frangis Ali-Sade (Ersteinspielung); in Kammermusikkonzerten vom Duo mit Klavier, Geige oder Akkordeon bis zum Klavierquartett und gemischten Besetzungen; und in der Mitwirkung beim Bayerischen Kammerorchester, dem Ensemble Resonanz, der Musikfabrik Köln und dem Ensemble Plus.

Seit 1999 besteht ausserdem eine besondere Affinität zur Musik des Tango. 2004 erfolgte eine CD-Einspielung von uruguayischen und argentinischen Konzerttangos zusammen mit ihrem Streichquintett Tango Infinito. Jessica Kuhn lebt in München.

www.jessicakuhn.de